Warum wir Sie kontaktieren?

Die meisten Kunden sind überrascht, wenn Sie von uns einen Anruf oder Brief erhalten, da sie in der Regel keine Kenntnis davon haben, dass jemand gestorben ist. Deshalb einige grundsätzliche Dinge vorab:

Sie kommen als Erbe in einer Nachlassangelegenheit in Betracht

Wir beginnen unsere Arbeit mit einem Vermögenswert oder Nachlass, dessen Erben unbekannt sind. Das ist häufig der Fall, wenn der Erblasser seinen Nachlass nicht geregelt hat und keinen Kontakt zu seiner Familie hatte oder keine nahen Verwandten hatte. Oftmals werden, da keine Kinder, Geschwister, Nichten und Neffen vorhanden sind, die Abkömmlinge der Großeltern (Erben der 3. Ordnung) Erbe, die allerdings den Erblasser auf Grund der verwandtschaftlichen Entfernung nicht kennen.

Ist es sicher, dass ich Erbe bin?

Zum Zeitpunkt, wenn wir Sie kontaktieren ist es noch nicht sicher, dass Sie Erbe werden, da der Erbnachweis erst noch geführt werden muss und die Festlegung, wer Erbe ist, in der Regel durch ein Gericht erfolgt. D.h. auch wenn wir Sie kontaktieren, kann es sein, dass sich im Laufe späterer Ermittlungen herausstellt, dass Sie nicht Erbe geworden sind

Besteht für mich ein Risiko?

Wir arbeiten komplett auf eigenes Risiko. Wir finanzieren alle Kosten der Erbenermittlung und Erbscheinsantragstellung vor. Nur dann, wenn Sie eine Erbschaft ausgezahlt bekommen, erhalten wir ein Honorar. Vorausszahlungen oder Vorschüsse berechnen wir nicht. Sollten Sie keine Erbschaft erhalten, müssen Sie uns weder ein Honorar zahlen, noch irgendwelche Auslagen oder Kosten ersetzen.

Wie hoch ist die Erbschaft?

In der Regel können wir zu Beginn nicht sagen, wie hoch die Erbschaft ist. Der Nachlasswert steht erst fest wenn die Abwicklung beendet ist. Während der Ermittlungen ist nicht ersichtlich, wie viele Erben noch gefunden werden, d.h. wie der Nachlass verteilt werden muß. Oftmals haben wir 20 und mehr Erben ermittelt, wenn der Fall abgeschlossen ist. Da wir auf einer für den möglichen Erben risikolosen Erfolgshonorarbasis ohne Verpflichtung von Vorauszahlungen oder Zahlungen im Nichterfolgsfall arbeiten, übernehmen wir im eigenen Interesse nur dann die Erbenermittlung, wenn es sich um einen Vermögenswert oder Nachlass von positivem Wert handelt. D.h. Sie können davon ausgehen, dass der Nachlass nicht überschuldet ist. Für den Fall, dass wir uns irren und Sie nicht rechtzeitig informieren, ersetzen wir Ihnen den entstandenen Schaden.

Der Vorteil einer Zusammenarbeit mit uns

Der unbekannte Erbe hat natürlich allein schon dadurch einen Vorteil, dass er von uns auf eigenes Risiko gefunden wurde und damit die Grundvoraussetzung, eine Erbschaft antreten zu können, erfüllt ist. Weiterhin übernehmen wir die aufwändige und zeitraubende Urkundenbeschaffung und assistieren bei der Beantragung des Erbnachweises. Sie als Erbe verringern Ihr Kostenrisiko, da wir die Urkundenbeschaffung vorfinanzieren. Erst wenn Sie nach Einreichung der Urkunden die Erbberechtigung bestätigt bekommen haben und Ihre Erbschaft erhalten haben, bekommen wir neben unserem Honorar die Kosten der Urkunden ersetzt. Sollte Ihre Erbberechtigung nicht bestätigt werden tragen wir die Kosten der Urkunden selbst. Doch auch Erben, die den Erblasser kennen, haben einen Vorteil. Auf Grund unserer jahrelangen Erfahrung beschaffen wir die Dokumente für den Erbnachweis wesentlich zügiger, und Sie können die Erbschaft schneller erhalten.
Höllger GmbH
Genelogischen Nachforschungen und Erbenermittlung
Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Erbrechtskunde e.V.

Schillerstraße 54 – 06114 Halle
Telefon: 0345 / 291540 – Telefax 0345 / 29154-50
e-mail: erben@hoellger.de
Büros:
Öhringen, Baden-Württemberg
Wrocław, Polen